Wie der Name Ambient Marketing schon verrät geht es dabei in erster Linie um das „Wo?“ der geplanten Werbeaktion. Die Frage lässt sich einfach beantworten: Ambient Marketing findet dort statt, wo die Menschen sich aufhalten.

Es ist also überall möglich!

Meist wird es von den Kunden freiwillig genutzt und erfordert in vielen Fällen nur ein geringes Budget. Das sogenannte „Out-of-home“-Umfeld bezieht sich auf alle Plätze, die mit Kreativität und Witz erreichbar sind. Idealerweise holt man die Kunden in Momenten ab, in denen sie sich wohlfühlen, wie überall in der Werbung.

 

Ambient Marketing kann aus allem Werbung machen!

Die Klassiker sind zum Beispiel Postkarten oder Coffee-to-go-Becher und natürlich Tüten und Taschen. Ambient Marketing soll als willkommener Bestandteil des Umfelds wahrgenommen werden. So kann zum Beispiel Werbung auf Griffen oder Sitzen, als Halteschlaufen oder gar in der Toilette den gewünschten Effekt erzielen. Der Vorteil beim Ambient Marketing ist, dass es trotz all seiner innovativen und interessanten Möglichkeiten planbar und wirklich überall einsetzbar ist. Sogar zu Hause als Werbung auf einem Pizzakarton kann Ambient Marketing wirken. Oder im Kjno als Lebensgroßer Pappaufsteller. Neuere Varianten sind zum Beispiel Media Tables oder Infoscreens, die interaktiv Werbung vermarkten.

 

 

Durch diese Art der Werbung lässt sich eine langfristige Wirkung erzielen, die dem Kunden das Gefühl von sinnvoller Bespaßung gibt.

 

… interessiert? Nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf!

Hier klicken
Back to top